Europa

Deutscher Außenhandel: Exportmotor auf Null, Importe lassen Überschüsse schrumpfen

Nachdem wir gestern bereits über einen drastischen Einbruch im Produzierenden Gewerbe in Deutschland berichteten, zeigen heute früh veröffentlichte offizielle Daten, dass auch im deutschen Außenhandel die rosigen Zeiten erst einmal vorbei sind.

So gab es in November kein Wachstum mehr bei den Exporten im entscheidenden Jahresvergleich zum November 2017. Das Wachstum lag genau bei 0,00%. Gleichzeitig stiegen die Importe um 3,6%. Somit sinkt der deutsche Außenhandelsüberschuss für November von 23,8 Milliarden Euro in November 2017 jetzt auf 20,5 Milliarden Euro. Gut, das ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern immer noch ein Luxusproblem! Jammern auf sehr hohem Niveau. So kann man es auch sehen!

In der roten Umrandung in der folgenden Grafik sieht man, dass in zwei der letzten drei Monate bei den Exporten kein Wachstum vorhanden war, während die Importe durchgehend ein deutliches Wachstum hingelegt haben (rechte Seite). Hier weitere Detailaussagen vom Statistischen Bundesamt:

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im November 2018 Waren im Wert von 68,1 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 54,5 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber November 2017 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 0,3 % und die Importe aus diesen Ländern um 3,1 %. In die Länder der Eurozone wurden im November 2018 Waren im Wert von 42,8 Milliarden Euro (-0,4 %) geliefert und Waren im Wert von 34,8 Milliarden Euro (+2,9 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im November 2018 Waren im Wert von 25,3 Milliarden Euro (+1,3 %) exportiert und Waren im Wert von 19,7 Milliarden Euro (+3,3 %) von dort importiert.

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im November 2018 Waren im Wert von 48,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 41,2 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber November 2017 nahmen die Exporte in die Drittländer um 0,4 % ab, die Importe von dort stiegen um 4,3 %.

Außenhandel



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage