Aktien

Die wichtigsten Aussagen der PK von Jerome Powell

FMW-Redaktion

Die wichtgisten Aussagen von Jerome Powell auf seiner ersten Pressekonferenz als neuer Fed-Chef:

– Powell beginnt: Wirtschaft stark und verbessert, Inflation läuft in Richtung unseres Ziels, aber Investitonen haben sich etwas abgeschwächt

– weiter graduelle Zinsanhebungen, würden wir das unterlassen, droht Überhitzung der Wirtschaft

Powell ist fertig mit dem Vorlesen des Statements, jetzt kommen Fragen! Unterdessen steigt die Rendite der 10-jährigen US-Anleihe auf 2,935%..

Sehr viel eher technisches jetzt:

„We think of the target as symmetric“
„I wouldn’t think of inflation below 2% as ‚tolerating‘ lower inflation“
„The dot plot is the median so there is a range of views“
„We don’t talk about the median“
„The natural rate of unemployment isn’t something we can observe directly“

– aber immerhin ist Powell deutlich unterhaltsamer und klarer als Yellen..

– Powell: Importzölle sind bei den Fed-Mitgliedern zuletzt ein wichtiges Thema gewesen; wir haben mit Leuten aus der Wirtschaft gesprochen, sie sind durchaus besorgt..aber Änderung der Handelspoltiik sollte erst einmal Ausblick für Wirtschaft nicht verändern..

FMW: wie so häufig scheint die erste Reaktion der Märkte die Falsche gewesen zu sein – Aktien jetzt unter Druck!

https://twitter.com/NorthmanTrader/status/976531842500263936

A propos: die Amis haben Humor – man fragt sich, wann der deutsche Reporter der BILD die Frage nach der Hyperinflation stellt:

– Powell verspricht sich jetzt recht häufig und wirkt etwas fahrig..

– Powell: „We don’t have the ability to see that far into the future.“ (FMW: endlich ein Fed-Chef, der das mal zugibt!)

FMW: Die Fed ist bullisch für die US-Wirtschaft und den Arbeitsmarkt, erwartet aber trotzdem, dass die Inflation nur moderat anzieht und dann genau bei ihrem Ziel bei 2% verbleibt – was irgendwie ein Wunder wäre! Dazu schreibt Peter Schiff treffend:

– Powell auf die Frage nach Handelskrieg mit China: das ist ein Risiko, das größer geworden ist, aber wir haben das noch nicht ausdikutiert, weil das noch zu früh wäre; insgesamt aber machen wir eben selbst keine Handelspolitik, weswegen ich das nicht weiter kommentieren möchte..

– Powell: wenn wir bemerken, dass die Löhne stärker steigen, wissen wir, dass der Arbeitsmarkt eng wird

– Powell: glaube nicht, dass das Risiko einer Rezession sehr hoch ist derzeit

Powell „hat“ fertig, PK beendet!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Er wirkt auf mich nicht wirklich souverän!

    1. auf mich sehr cool und ausgewohgen …

  2. – Powell beginnt: Wirtschaft stark und verbessert, Inflation läuft in Richtung unseres Ziels, aber Investitonen haben sich etwas abgeschwächt

    – weiter graduelle Zinsanhebungen, würden wir das unterlassen, droht Überhitzung der Wirtschaft

    FMW: Die Fed ist bullisch für die US-Wirtschaft und den Arbeitsmarkt, erwartet aber trotzdem, dass die Inflation nur moderat anzieht und dann genau bei ihrem Ziel bei 2% verbleibt – was irgendwie ein Wunder wäre

    Aber das da oben sagt uns (hoffentlich) doch was, liebe FMW ? ;D :D
    Zwischen den Zeilen lesen ?

  3. Berichtigung: Sorry, der Dax ist natürlich kein Kursindex (sonst stünde er bei 6000), sondern ein Performance-Index, bei dem die Dividenden mit eingerechnet werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage