Finanznews

Euro und globale Krise! Marktgeflüster (Video)

Alle blicken auf die Fed und Jerome Powell in Jackson Hole - aber das, was die EZB "anrichten" könnte demnächst, könnte fatale Folgen haben..

Nach der Rally der letzten beiden Handelstage (Stimulushoffnungen wegen Deutschland und China) heute in der Summe eher wenig Veränderung bei den Aktienmärkten, die Rendite für Staatsanleihen fallen wieder leicht – fallende Renditen aber, so war es zuletzt, bedeuten eher fallende Aktienmärkte (und umgekehrt). Nun warten die Märkte auf die Rede Jerome Powells in Jackson Hole am Freitag, erst dann dürfte eine weitere Richtungsentscheidung fallen. Übergeordnet wichtiger ist aber vielleicht das, was mit dem Euro passiert: sollte er im Gefolge der erwartbaren radikalen Maßnahmen der EZB im September deutlich abwerten, könnte das eine Kaskade an Folgen für die Weltmärkte haben: eine weitere Abwertung des Yuan (weil Chinas Währung an einen Währungskorb gekoppelt ist, in dem der Euro nur etwas weniger Gewicht hat als der Dollar), und die Reaktion darauf von Donald Trump mit neuen Zöllen, auch gegen die EU..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Guten Morgen
    Der Wahnsinn geht in die nächste Runde:
    Deutschland wird heute Mittwoch um 10:30 Uhr Londoner Zeit zwei Milliarden Euro an neuen 30-jährigen Schuldtiteln verkaufen, und da die Rendite der 30-jährigen deutschen Anleihen am Dienstag um vier Basispunkte auf minus 0,18% gesunken ist, was deutlich unter dem Niveau von 0,29% vom 17. Juli liegt, als die Nation zuletzt ähnliche Schuldtitel verkaufte, wird die Anleihe nicht nur mit einem Nullkupon versehen sein, sondern sie wird auch die erste negativ verzinsliche Ultralang-Anleihe sein, die je von Deutschland verkauft wurde.
    https://www.zerohedge.com/news/2019-08-20/germany-about-sells-its-first-ever-zero-coupon-ultra-long-bond

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage