Gold/Silber

Goldpreis steigt auf 4.800 Dollar? Experte nennt Gründe

Ein Barren Gold

Kann der Goldpreis langfristig auf 4.800 Dollar ansteigen? Ist das möglich? Diese Zielmarke nennt der Gold-Experte Ronald-Peter Stoeferle vom Vermögensverwalter Incrementum (auch Herausgeber des Reports „In Gold We Trust“) im folgenden Interview bei der Mission Money. Seit dem Goldpreis-Anstieg seit 2016 befinde man sich derzeit nicht mehr in einer Frühphase der Hausse, sondern in der zweiten Phase, wo die breite Öffentlichkeit auf Gold als gewinnbringende Anlageklasse aufmerksam werde.

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!

Es sei gar nicht der Goldpreis, der so stark steige. Ronald-Peter Stoeferle betrachtet es von einer anderen Sichtweise aus. Es gehe um das generelle Vertrauen in beliebig vermehrbares Papiergeld und die Kaufkraft, welche sukzessive fallen würden. Der wichtigste Einflussfaktor für den Goldpreis sei die Tendenz der Realzinsen. Und die seien in den USA auf einem Rekordtief, während der Goldpreis jüngst ein Rekordhoch erreichte. Dies sei also kein Zufall (hier eine aktuelle Übersicht zur Lage bei Gold).

Als Anleger könne man sich vom Gold verabschieden, wenn man der Meinung sei, dass die Zinsniveaus (Realzins) wieder auf 4 oder 5 Prozent steigen könnten. Aber hier darf man sich grundsätzlich fragen: Wird das in den nächsten Jahrzehnten passieren? Können Länder wie Italien… ach egal, Europa, USA etc, können sich die Staatshaushalte Zinsbelastungen überhaupt noch leisten, selbst wenn es nur 1 Prozent sind? Die Notenbanken wissen schon, was zu tun ist, so möchten wir von FMW es anmerken. Die weiteren Ausführungen von Ronald-Peter Stoeferle zur möglichen Goldpreis-Entwicklung sind hochinteressant. Nehmen Sie sich die 46 Minuten Zeit!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Hr. Stöferle, ist meiner Meinung nach, der einzige dem man das Prädikat Experte geben kann.
    In Gold we trust Report sollte M/W/D gelesen haben.

  2. Ja, guter Mann. Da steckt viel Wahrheit in seinen Worten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage