Aktien

Sundial Growers und Halo Collective – Reddit-Hype und Vorsicht!

Cannabis-Pflanze

Seit Tagen wird nach und nach eine andere „Sau durchs Dorf getrieben“ auf Wallstreetbets bei Reddit. Diese Woche hatten wir bereits Highflyer-Aktien wie Ocugen und Tilray besprochen. Bei Ocugen ist der Hype wieder etwas abgeflaut, bei Tilray hält er aktuell weiter an. Aber die Zeiten sind schnelllebig. Derzeit kommen neue Highflyer-Aktien hinzu. Dazu zählt vor allem aktuell die Aktie von Sundial Growers. Was, davon haben Sie noch nie etwas gehört? So geht es wohl all den Zockern auch, die jetzt diese Aktie handeln!

Sundial Growers

Sundial Growers (Tickersymbol SNDL) ist ein in Kanada ansässiger Cannabis-Produzent mit jetzt 4,4 Milliarden Dollar Börsenwert. Nach letzten Angaben des Unternehmens wurden im 3. Quartal 2020 gerade mal 15,5 Millionen kanadische Dollar umgesetzt. So viel zu einer gesunden Relation zwischen Aktienkurs und Börsenwert! (siehe hier Finanzdaten und Aussicht im Detail). Die Aktie gehörte gestern laut WSBTrackers bereits zu den drei am häufigsten besprochen Aktien bei Wallstreetbets.

Laut Investing.com sitzt Sundial Growers nach einer kürzlich erfolgten Aktienemission inzwischen auf Barreserven in Höhe von rund 615 Millionen Dollar. Laut dem Management könne ein Teil dieser Gelder für Übernahmen verwendet werden, um den Eintritt in den lukrativen US-Markt zu beschleunigen. „Die aktuelle Bilanz und Liquidität von Sundial ermöglichen es dem Management, sich auf die Bedürfnisse der Konsumenten zu konzentrieren, während sie gleichzeitig eine signifikante Möglichkeit bieten, um an der Konsolidierung im nordamerikanischen Markt teilzunehmen“, so zitiert man den CEO Zach George.

Die wilde Trader-Meute auf Wallstreetbets spekuliert diese Woche auf eine zunehmende Entkriminalisierung von Marihuana auf Bundesebene in den USA – vor allem unter dem neuen Präsidenten Joe Biden. Die Aktie von Sundial Growers ist heute von deutschen Tradern stark gesucht. Gestern stieg die Aktie im US-Handel um sagenhafte 78 Prozent auf 2,95 Dollar. Heute zeigen Indikationen schon vorbörsliche Preise bei 3,28 Dollar. Was für eine wilde Zockerei. Geht der Auftrieb so weiter? Oder ermüdet der Hype schnell wie vorher schon bei Ocugen? Augen auf im heutigen Handel! Dass es eine wilde Zockerei mit extremstem Verlustrisiko ist, brauchen wir eigentlich nicht zu erwähnen? Im Chart sehen wir den Kursverlauf der Aktie von Sundial Growers in den letzten vier Wochen.

Kursverlauf der Aktie von Sundial Growers seit vier Wochen

Halo Collective – Vorsicht ist geboten

Mit dem Unternehmen Halo Collective ist das so eine Sache. So wie es aussieht, spielt diese Aktie (Tickersymbol HCANF) bei Wallstreetbets auf Reddit keine Rolle. Schaut man sich die Nachrichtenlage an, dann findet man zum Unternehmen PR- und Pressemitteilungen (zum Beispiel hier und hier). Wo man Berichte über tolles Wachstum liest, kann man im Kleingedruckten in einem Artikel zum Autor des Textes lesen Zitat „Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt.“

Da könnte man hellhörig werden. Nach eigenen Angaben machte die Firma im 3. Quartal 2020 einen Umsatz von 6 Millionen Dollar. Aber wen interessiert das dieser Tage? Die Cannabis-Story verspricht Wachstum, und da schaut man nicht so genau hin? Man kann nur „Achtung Vorsicht“ rufen – aber wer sind wir, dass wir die Leute vom Trading abhalten? Die Aktie von Halo Collective (Chart zeigt die letzten vier Wochen) ist seit Montag von unter 8 Cents auf 16 Cents gestiegen. Auch hier ist ungewiss, ob der Hype heute weiter geht.

Aktienkurs von Halo Collective seit vier Wochen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Warum so kritisch gegenüber HALO?
    Wenn ihr die Veröffentlichungen lest und dann unabhängig avon recherchiert sind die Aussichten mehr als rosig. Eine Kooperation mit einem gehypten Rapper/influencer, eigene Stores in Szene-Orten wie Hollywood und Beverly Hills mit Umsatzpotentialen von bis zu 50Mio. Dollar, Absatzverträge mit Ländern ausserhalb von Amerika. Das deutet alles für einen Umsatz oberhalb der 100Mio für dieses Jahr hin und rechtfertigt somit den entsprechenden Anstieg des Kurses auf ein Niveau von 0,50-0,75$ im Laufe des Jahres.
    Wenn man dann noch die wahrscheinliche Bundes-Entkriminalisierung (USA) und die Legalisierung (viele Staaten der USA jetzt neu dabei) und die riesigen Anbauflächen von HALO im Hinterkopf behält, sollte hier das Potential größer sein, als bei der ebenfalls besprochenen SNDL.

  2. Warum so kritisch sein, gegenüber der Finanzmarktwelt ?

    Ist doch alles total Normal, in Corona-Zeiten.

    Seht Euch mal Tradegate an, robinhood at its best. Schachsisnsaktien zu kaufen, um die Shorties (die Großen in der Regel Hedge-Fonds) zu ärgern.

    https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US88688T1007

    oder hier :

    https://wsbtrackers.com

    Tilary ist auch dabei, ist auf Platz 4.

    die gehon wohl jetzt auf sundioal growers (SNDL)

    Und die gehen garantiert auch bei uns in Deutschland rein.

  3. und hier ist reddit/wallstreetbets

    https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/

    Aber, das wisst Ihr ja. Die haben Gamestop eine Videothek ?!?, gekauft um den Hedge-Fonds eins auszuwischen. danach Nokia, Blackberry usw…

    Die sehen die Stillhater- bzw. die Short Positionen natürlich klar. Dumm sind die nicht…

    Gerade bei so kleinen werten ist es sehr sehr schwierig sich gegen solche Kleinaleger durchzusetzten, das Umsatzvolumen fehlt einfach. so eine nummer könnten sie beispielsweise bei Bayer nicht durchziehen..

    wie gesagt seht euch mal den Kursverlauf der Tilray -Aktie an, gestern um die 40 % hoch :

    https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US88688T1007

  4. Und was die machen, die nutzen den Deutschen Markt, um solche Aktien zu pushen, weil der US-Kananda – Market dann geschlossen ist.

    Finde ich das gut ? auf gar keinen Fall… Das hat nix mehr mit einem Aktienmarkt zu tun, das ist Zockerei, man versucht alles, um den Markt in seine gewünschte Richtung zu manipulieren, und natürlich den Shorties zu schaden.

    Das sind 08/15 – Blödsinns Aktien die sie kaufen, sie pushen den Markt hoch, sind natürlich vorher zu Billigistkursen eingestiegen, um am Höhepunkt Kasse zu machen.

  5. Na und ? 40% das ist nicht außergewöhnlich. Aber danach gings heute weiter und stürzte nicht ab.Solche Steigerungen sehe ich ab und zu bei anderen Werten, und noch mehr %. Dabei ist aber Tilray die ganze Zeit kontinuierlich gestiegen, zu meiner Freude, hatte sie mit 16,7 € am 19.1.21 gekauft allerdings 6 Wohen zuvor mit 7,2 € schon ins Musterdepot genommen. Zuerst fiel sie leicht. Dann stieg sie. Und Tilray hat gute Nachrichten.
    Gestern bereits fiel Tilray mal um 12% erholte sich aber genauso rasch wieder. Heute dachte ich wäre das ebenso und habe bei 56 (die Spitze hatte ich gar nicht bemerkt) nicht verkauft. Gestern schloss Tilray mit 52,63. Heute in der Spitze 62,40, aber nur ganz kurzzeitig, so daß man das gar nicht mitbekam, wenn man nicht die ganze Zeit nur die eine Aktie anstarrt.
    Ich frage mich was hier wieder für Warnungen rausgegeben werden, bei diesen Zahlen.
    Gestern war das Hoch bei 56,7 und Tief bei 39,1. Ich speicher mir meine Depotdaten jeden Tag ab.
    Wer auf schnell fahrende Züge aufspringt braucht nicht gewarnt zu werden – er sollte es wissen. Blauäugige Anfänger würden das sehr schnell lernen – auch ohne Warnung. Habe den Verdacht man will sich mit Warnungen nur profilieren. Vor allem sind sie sehr allgemein gehalten. Solche Warnungen verleiten eher die Ängstlichen zum Verkauf und bringen mir Verluste. Deswegen hab ich was dagegen.
    Sehen Sie sich mal die Kurse an die sich mit Blockchain oder Finanzsachen beschäftigen wie Voyager Digital, Micro Strategy,(300-500%) oder Microvision (heute bisher 43%+) da kann Tilray gar nicht mithalten. Leider bin ich in diese Werte nicht eingestiegen.

  6. Hallo Frank,

    Tilray ist an sich nicht so schlimm wie beispielsweise Gamestop, trotzdem ist Tilray eine Zockeraktie, die im Visier von Robinhood liegt, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ales andere wie ein 40 % – Tagesanstieg „aus dem Nichts heraus“, sollte zur Erklärung genügen.
    Das hier hat nix mit „Aktienhandel“ bzw. dem „Markt“ zu tun. Das sind Zocker !
    Punkt.

  7. @ Frank, wer auf schnellfahrende Züge aufspringt kann ebensogut direkt vor den Zug springen, der sichere Tod und die Erlösung erfolgt dann nur einige Sekunden früher.Das tragische ist nur, dass die dummen Selbstmörder immer mehr Nachahmer finden, während die Früheinsteiger im Zug das Geld der Dummen einsammeln. Da fahre ich lieber Tesla, weil ich weiss , dass Muskie an meinem Auto Geld verloren hat und ich einen guten Gegenwert habe. ( Ironie off)

  8. Avatar
    Frankie Goes to Hollywood

    40% das ist nicht außergewöhnlich … Pro Tag, versteht sich … Wer auf schnell fahrende Züge aufspringt braucht nicht gewarnt zu werden – er sollte es wissen.

    Relax, oh Frankie, und freue dich, dass du nicht in eine noch größere %-versprechende Kacke getappt bist.

    Relax, don’t do it
    When you want to go to it
    Relax, don’t do it
    When you want to come
    Relax, don’t do it
    When you want to suck it, chew it
    Relax, don’t do it
    When you want to come
    When you want to come

    https://www.youtube.com/watch?v=pEBXuhqVSws

  9. @ satiri und Marko
    Gamestop muss jetzt plötzlich für alles als extrem-Beispiel dienen.
    sagt ich doch, wer auf schnell fahrende Züge aufspringt wird es merken und dann hoffentlich lernen, dazu brauch ich keine Analyse der höchstens Investoren verunsichert. Ich war aber auf einem stehendeen Zug, der sogar rückwärts fuhr,aber dann immer schneller nach vorne.
    Die Meldungen waren gut von Tilray:
    9.2. Zusammenarbeit mit Grow Pharma für Vertrieb in Großbritannien
    4.2. Erste Lieferungen nach Spanien.
    1.2. Tilray erhält erste und einzige Zulassung in Portugal
    26.1. Tilray wurde von der franz. Behörde für Arzneimittelsicherheit zur Lieferung von GMP zertifizierten Cannabisprodukten in Frankreich ausgewählt.
    Zum Kurs und den verbreiteten Märchen von 40% an einem Tag
    9.2. : Beginn : 25,15€ // Schlusskurs : 34,78€
    10.2. : Beginn : 8:00 : 40€,// Schluss 52,90, dazwischen um 14:30 bis auf 54
    11.2. : Beginn : 8:00 : 57 € (Sprung);// 10:25 : 61,5€ (2, 3 Minuten)// ab 13:50: 59€ begann Absturz bis auf ca. 27 €
    Ich bin zwar nicht im Minus, aber habe einen gut Teil des Gewinnes eingebüßt. Natürlich war der Anstieg sehr schnell, was bedeutet, daß er wieder runtergeht, aber nicht so weit und so schnell. Wo sind jetzt hier 40% an einem Tag ?? an 2 Tagen, ja. oder Anstieg aus dem „Nichts“ heraus.(30% aber am Tag zuvor) Sehr fundiert sind Ihre Aussagen aber nicht.(freundlich ausgedrückt)Immer schön kräftig übertreibend geredet.
    (Quelle : charts von comdirect)
    Und die auf fahrende Züge aufspringen sollen geschützt werden ??? die paar Eventuellen ?
    Bis so eine Warnanalyse kommt ist es in der Regel zu spät. Dann müssten die Analysten schon ne Kristallkugel haben.
    Vor den Zug zu springen, anstatt auf den fahrenden aufspringen ist dämlich. „Wer es nicht versucht hat schon verloren.“

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage