Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis verliert schnell 80 Dollar – Corona-Impfstoff ist schuld

Ein Stapel Barren aus Gold

Wir haben seit heute Mittag schon darüber berichtet. Pfizer und Biontech haben einen großen Fortschritt zu ihrem Corona-Impfstoff vermeldet (hier unser erster Bericht dazu), und die Aktienmärkte explodieren regelrecht mit Kursanstiegen von mehr als 1.300 Punkten im Dow Jones und 450 Punkten im Dax. Die Anleger weltweit werfen sprunghaft den Hebel um von „Vorsicht“ (Risk Off) hin zu hoher Risikobereitschaft (Risk On). Der „Sichere Hafen“ leidet dann immer.

Nur in diesem Fall bewegt sich der US-Dollar als „Sicherer Hafen“ nicht. Jetzt hier und heute ist Gold das „Opfer“ diese Hoffnung auf Schutz vor dem Coronavirus. Der Goldpreis verliert seit 12:30 Uhr 80 Dollar auf aktuell 1.878 Dollar. Noch heute Mittag wenige Minuten vor der Mitteilung von Pfizer berichteten wir über den seit Donnerstag letzter Woche deutlich steigenden Goldpreis und die guten Gründe für dieses Szenario. Aber so kann es gehen an der Börse. Zack, der ganze schöne Long-Trade ist im Eimer, und die Risiko-bereiten Anleger verkaufen Gold, und kaufen Aktien.

Aktuell scheint der Absturz im Goldpreis keinen Boden zu finden. Im Chart sehen wir den Kursverlauf der letzten 30 Tage. Der Anstieg der letzten Tage wird durch die aktuelle Meldung zum Corona-Impfstoff zunichte gemacht.

Chart zeigt Goldpreis-Verlauf der letzten 30 Tage



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage