Folgen Sie uns
  • Brokervergleich
  • Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Finanznews

Das Schlachtfeld im Handelskrieg! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Der Handelskrieg scheint vollends zu eskalieren: Trump mit neuen Drohungen gegen China, und das Reich der Mitte schlägt zurück mit Zöllen, die vor allem auf amerikanische Landwirtschaftsprodukte zielt und damit auf die Kernwählerschaft Trumps. Dazu droht Peking, keinerlei US-Agrarprodukte mehr zu kaufen und gleichzeitig US-Staatsanleihen zu verkaufen bzw. nicht mehr zu kaufen – eine Art „nukleare Option“. Nun aber, das zeigt ein Tweet von Donald Trump vom Wochenende, scheint sich ein entscheidendes Schlachtfeld im Handelskrieg heraus zu kristallisieren: Afrika als wichtiger Rohstofflieferant für China. Trump will offenkundig amerikanische Agrarprodukte, die China nun wohl nicht mehr kauft, an afrikanische Länder verschenken – und dafür verlangen, dass afrikanische Länder ihre Rohstofflieferungen an China einstellen! Der Dax hält sich heute im Vergleich zu den US-Indizes noch recht wacker..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Michael

    13. Mai 2019 23:47 at 23:47

    Ich finde es sehr interessant, wie das geistige und moralische Drecksloch im Oval Office plötzlich die sog. Shithole-Countries zu strategischen und populistisch-öffentlichkeitswirksamen Zwecken missbraucht 1).

    Amerika will Afrika nun kostenlos ernähren? Geht man davon aus, dass ein Durchschnitts-Ami derzeit etwa 5 Mal soviel frisst, als nötig (siehe Trump), könnte das sogar funktionieren. Wenn der Durchschnitts-Ami bereit ist, auf einen BMI unter 30 abzumagern und nur mehr das Paket einer aufgeblasenen bayerischen Bierbauchwampe herumzuschleppen 😉

    Apropos abmagern: Wertet der CNH weiter derart ab ab, stellt sich die Frage, ob dieser Effekt die Zölle nicht bereits dadurch zu einem gewissen Grad kompensiert. Mit Ausnahme der Save-Haven-Lächerlichkeit JPY sehen wir derzeit massive Dollarstärke.

    1)
    https://finanzmarktwelt.de/trump-beschimpft-haiti-und-afrika-staaten-als-scheissloch-laender-78191/
    https://finanzmarktwelt.de/donald-trump-sollte-mal-diesen-immigranten-aus-haiti-kennenlernen-78520/

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Schrott und Qualität! Marktgeflüster (Video)

Was ist der Unterschied zwischen Schrott und Qualität?

Veröffentlicht

am

Was ist der Unterschied zwischen Schrott und Qualität? Inzwischen so gut wie keiner, weil die Notenbanken den Zins zerstören – und damit das einzige Instrument, das Risikoeinschätzungen adäquat abbilden kann. Daher sind derzeit etwa die Unterschiede zwischen investment grade-Unternehmensanleihen und Junk Bonds (Unternehmensanleihen, die ein institutioneller Investor aufgrund des miserablen Rating-Einstufung nicht mehr kaufen kann) so gering wie noch nie. Und gleichzeitig erreichen die Vermögenspreise neue Allzeit-Hochs (so etwa die Immobilienpreise in Deutschland, aber auch in anderern europäischen Ländern). Heute wieder schwache Konjunkturdaten (ifo Index aus Deutschland, Dallas Fed Manufacturing Index), der Dax im Minus, die US-Indizes gemixt..
.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Schrott genauso viel wert wie Qualität?

weiterlesen

Finanznews

Zölle, Sanktionen, Fed und China! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Die Themen Zölle, Sanktionen, Fed und China werden in dieser Handelswoche die Agenda bestimmen! Für heute haben die USA neue Sanktionen gegen den Iran angekündigt – nach wie vor besteht ein nicht unerhebliches Risiko einer militärischen Eskalation mit einem dann stark ansteigenden Ölpreis. Unterdessen haben die USA und China ihre Gespräche wieder aufgenommen – aber bei China hat Trumps Strategie bisher nicht gegriffen: die Zölle als Druckmittel, die sowohl Mexiko als auch die Fed haben einknicken lassen. Was ist in dieser Woche zu erwarten an den Aktienmärkten? Nach dem fast immer bullischen Juni-Verfall geht es dann in der Folgewoche meist nach unten (in 87% der Fälle) mit einem durchschnittlichen Verlust von -1,4%. Der Dax heute belastet von einer Gewinnwarnung von Daimler..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Nützliches Know How! Marktgeflüster (Video)

Heute im Video ein Hinweis in Sachen Know How – wie man Begriffe, die häufig vorkommen in meinen Videos, schnell und gut erklärt bekommen kann..

Veröffentlicht

am

Die Märkte heute ganz im Zeichen des Verfalls-Tags – laut Börsenhistorie geht es nach dem fast immer bullischen Juni-Verfall dann in der nächsten Woche erst einmal wieder nach unten (in 87% der Fälle). In den USA trübt sich die Konjunktur weiter ein – heute der Einkaufsmanagerindex Industrie so schwach wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Die US-Aktienmärkte aber unbeeindruckt – vielmehr geht es nach oben, weil Vize-Präsident Pence eine geplante China-Rede absagte, weil es angeblich positive Zeichen im Handelskrieg gebe. Und weil zwei Fed-Mitglieder heute wieder sehr dovishe Aussagen tätigten (Fed-Vize Clarida und Kashkari).
Heute im Video ein Hinweis in Sachen Know How – wie man Begriffe, die häufig vorkommen in meinen Videos, schnell und gut erklärt bekommen kann..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen