Aktien

Videoausblick: Dünne Party

Die Erholung an der Wall Street erfolgte unter dünnem Volumen - und das setzt sich jetzt in Asien fort: der Anstieg des Nikkei nach starken Exportzahlen bringt die US-Futures nach oben in dünnem Handel (China feiert noch Neujahr) - daher dürfte der Dax im Bereich 12550 und damit über dem Widertsand bei 12480/85 Punkten eröffnen..

Von Markus Fugmann

Die Erholung an der Wall Street erfolgte unter dünnem Volumen – und das setzt sich jetzt in Asien fort: der Anstieg des Nikkei nach starken Exportzahlen bringt die US-Futures nach oben in dünnem Handel (China feiert noch Neujahr) – daher dürfte der Dax im Bereich 12550 und damit über dem Widertsand bei 12480/85 Punkten eröffnen. Damit scheint am US-Feiertag der Weg frei bis zum nächsten großen Widerstand bei 12650 Punkten. Die US-Indizes (Dow Jones und S&P 500) scheiterten am Freitag an einem wichtigen Fibonacci-Level (nur der Nasdaq stärker) – und jetzt muß der Dax in Abwesenheit der Amis zeigen, wie es um seine innere Verfasung bestellt ist. Der Dollar setzt sein Comeback unterdessen fort..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Na wenn schon dünne Umsätze reichen, dann aber!
    Da freuen wir Steuerzahler uns doch, dass nicht mit unserer ganzen Kohle hochgezockt werden muss. Kleines Geld reicht auch schon. Niemand will und wird verkaufen. Wo es sich gerade so schön feiert auf Kosten zukünftiger Generationen.
    Bald schreiben wir wieder die 13.000 ++, es ist unausweichlich.
    Mafio Droghi, Donald Dumb, Shinzo-Yen-Print Unlimited trommeln zur nächsten Runde…
    Der 1000 Punkte Dip im Dax war eine Spezialeinlage für „Finanzmarktwelt“.
    Ein Goodie für die bedrohte Tierart (Bär).
    Herr Fugmanns Leser sollten Hoffnung schöpfen.
    Das muss wieder reichen bis Juli…
    ;-)

  2. Und Merkel zeigt (konträr zu Trump) was passiert, wenn man nicht protektionistisch und fast schon selbstzerstörerisch Politik im eigenen Land macht. Da ist mir Protektionismus lieber.

    1. Schauen Sie mal hier: https://ec.europa.eu/germany/news/eu-verh%C3%A4ngt-endg%C3%BCltige-strafz%C3%B6lle-auf-chinesischen-stahl_de
      Aber bitte nicht weitersagen, denn wenn das bekannt wird, kann man den Trump nicht mehr so attackieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage