Aktien

Videoausblick: Wie das Kaninchen vor der Schlange!

Die Märkte starren wie das Kaninchen vor der Schlange auf die heutigen US-Verbraucherpreise, nachdem die Turbulenzen mit den höher als erwartet ausgefallenen US-Stundenlöhnen (im Rahmen der US-Arbeitsmarktdaten) begonnen hatten. Daher schon gestern sowohl an den Aktienmärkten als auch an den Anleihemärkten gespannte Ruhe, wenngleich der Hype um die heutigen Zahlen sicher übertrieben ist..

Von Markus Fugmann

Die Märkte starren wie das Kaninchen vor der Schlange auf die heutigen US-Verbraucherpreise, nachdem die Turbulenzen mit den höher als erwartet ausgefallenen US-Stundenlöhnen (im Rahmen der US-Arbeitsmarktdaten) begonnen hatten. Daher schon gestern sowohl an den Aktienmärkten als auch an den Anleihemärkten gespannte Ruhe, wenngleich der Hype um die heutigen Zahlen sicher übertrieben ist, weil das eigentlich Thema nicht wirklich Inflation, sondern das adäquate Bepreisen von Risiken ist (was die Märkte jahrelang unterlassen haben). Dennoch: heute mit den Daten (14.30Uhr mit Interpretationen bei finanzmarktwelt.de) ist starke Volatilität zu erwarten! Die US-Futures höher, der Dollar schwach – der Devisenmarkt erwartet scheinbar keine hohen US-Verbraucherpreise heute..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ich bin mit einer geringen Summe in PP37Y0 eingestiegen.

    Schaun mer mal.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage