Dax und Euro-Dollar: zum Stand der Dinge

Wie ist der Dax nun einzuschätzen? Bullische Optionen seien, so Roland Gehrt, derzeit eine Kombination „aus Hoffnung und theoretischen Möglichkeiten“. Und die Fed könnte morgen für eine Überraschung sorgen und konkret ankündigen, im September mit der Bilanz-Reduzierung anzufangen..

Weiterlesen

Euro-Dollar: Über einen Trend, der auch für den Dax wichtig ist

Nach dem Sieg Macrons haben sich viele Investoren aus dem Dollar-Raum in Europa eingekauft , nachdem nun der Frexit erst einmal in weiter Ferne gerückt ist. Laut Bank of America geben 39% der befragten Fondsmanager an, bei diesem Einstieg in Europas Aktienmärkte nicht „gehedget“ zu sein, sprich man hat sich keine Währungsabsicherung zugelegt für den Fall, dass er Euro fällt und so Währungsverluste beim Investment entstehen. Wer den Dax handelt, sollte also auch Euro-Dollar om Blick haben..

Weiterlesen

Der Ritt durch die Charts: Euro-Dollar, Gold, Öl, S&P500 (Video)

In dieser Woche stehen viele US-Konjunkturdaten an (darunter morgen die US-Verbraucherpreise und am Freitag die großen US-Arbeitsmarktdaten). Es ist also nicht ganz hoffnungslos, dass da im Laufe der Woche mehr Bewegung ansteht. James Kim blickt auf die charttechnische Ausgangslage beim Dollar-Index, bei Euro-Dollar, bei Gold und Eisenerz, aber auch beim S&P-Future, den er dann mit WTI-Öl abgleicht

Weiterlesen

Der Euro auf dem Weg zu stärksten Zugewinnen seit 10 Jahren!

Der Euro ist auf dem Weg, das beste Halbjahr seit dem Jahr 2007 zu verbuchen. Seit März haben ausländische Investoren 7,9 Milliarden Dollar in europäische ETFs investiert, und interessant dabei ist, dass sie das weitgehend ungehedget getan haben, sprich sich nicht gegen einen Kursrückgang des Euro abgesichert haben.

Weiterlesen