Marktgeflüster (Video): Politische Börsen haben lange Beine!

Markus Fugmann

Stimmt der Börsenspruch: „Politische Börsen haben kurze Beine“? Vielleicht doch nicht, das zeigt schon die Reaktion der Märkte auf die Aussagen des nordkoreanischen Aussenministers, wonach die USA Nordkorea den Krieg erklärt hätten (wegen des „travel bans“). Der Dax dürfte die langen Beine der Politik im Gefolge der Bundestagswahlen wohl auch noch zu spüren bekommen..

Weiterlesen

Die Reduktion der Anleihekäufe, und warum Mario Draghi der „Meister der Worte“ sein muss (VIDEO)

In Europa herrscht ein starker Wirtschaftsaufschwung, aber die Inflation ist niedrig. Das ist ein Problem. Die EZB-Notenbanker wollen langsam raus aus der lockeren Geldpolitik, wissen aber nicht…

Weiterlesen

Der deutsche Michel wird von der fortgesetzten EZB-Politik gleich doppelt getroffen

Und, wie geht es weiter mit der globalen Notenbanker-Politik? In Jackson Hole brachte man es fertig zu den interessanten Theman Geldschwemme und Zinsen nichts zu sagen. Also blickt der europäische Betrachter nun gespannt…

Weiterlesen

Aktuell: EZB-Leitzins unverändert – hier die Key Facts sowie die Schnellmitteilung im Originalzitat

Die EZB-Zinsentscheidung wurde soeben verkündet. Der EZB-Leitzins (Refinanzierungssatz) bleibt unverändert bei 0,00%. Der extrem wichtige Banken-Einlagenzins…

Weiterlesen

Mario Draghi: Bekanntgabe vom Ende der Anleihekäufe für 2018 wohl in wenigen Wochen

Dass die EZB ihre gigantischen Anleihekaufprogramme (momentan sind 2 Billionen Euro aufgelaufen) im Jahr 2018 auch wirklich einstellen wird, ist mehr als wahrscheinlich. Unklar ist allerdings, ob es ein…

Weiterlesen

Billionen-Anleihekaufprogramm: Warum Deutschland bei 25% EZB-Anteil nur mit 95 Milliarden Euro haften soll

Es ist natürlich das große Schreckgespenst. Was passiert, wenn Euro-Länder ihre Staatsschuld nicht mehr zurückzahlen können? Was dann? Über das Euro-System hängen letztlich alle Euro-Mitgliedsstaaten in einer Art…

Weiterlesen

Deutsche Erzeugerpreise mit größtem Zuwachs seit sechs Jahren – welche Ausrede jetzt Herr Draghi?

Die Inflation in Deutschland ist bereits bei 2,0%, in der Eurozone bei 1,9%. Die vorlaufenden Preise wie Erzeugerpreise, Großhandelspreise und Importpreise, die quasi mit Verzögerungszünder auf die Inflation…

Weiterlesen

Importpreise und Einzelhandel: Es brummt in Deutschland – nicht genug Preisdruck, Herr Draghi?

Es brummt in Deutschland, aber so richtig. Und da sage Herr Draghi noch die Inflation sei nicht ausreichend genug für eine Zinswende, und das werde noch lange dauern… widmen wir uns zunächst den Preisen, genauer gesagt den Importpreisen für…

Weiterlesen